Gemeinde Rehm-Flehde-Bargen

Rehm-Flehde-BargenDie Gemeinde Rehm-Flehde-Bargen ist eine langestreckte, ländlich-gewerblich strukturierte Gemeinde und liegt an der L 156 und K 43 zwischen Heide und Lunden im Kreis Dithmarschen.

Bei einer Größe von 1476 ha hat Rehm-Flehde-Bargen 529 Einwohner.

Durch die Teilnahme am Dorferneuerungsprogramm sind in der Gemeinde Rehm-Flehde-Bargen viele öffentliche und auch private Maßnahmen durchgeführt worden, die das Ortsbild in seinem ursprünglichen Charakter erhalten haben.

Besonders sehenswert ist das Naturschutzgebiet Mötjenpolder, Teil einer Kulturlandschaft, in der der zentrale Teil, der Mötjensee, fast unberührt geblieben ist.  
 
In der Gemeinde haben sich etliche Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt.

Eine Zimmerei ist dort ansässig, ebenso wie ein Kfz-Betrieb und ein Friseursalon. Auch zwei international tätige große Speditionen haben in Rehm-Flehde-Bargen ihren Sitz.

Einkaufsmöglichkeiten bieten sich an im Nachbarort Lunden sowie in Heide und Tönning. Auch die ärztliche Versorge erfolgt über den ländlichen Zentralort Lunden.

Die Kinder haben die Möglichkeit den Kindergarten in Rehm oder in Lunden zu besuchen. Die Grundschule sowie weiterführende Schulen befinden sich in Lunden. Gymnasien können in Heide oder Husum besucht werden und sind mit Bus und Bahn gut zu erreichen.

Die nächste Bahnstation befindet sich in Lunden in 4 km Entfernung (Strecke Hamburg-Westerland).

Baugrundstücke in Rehm-Flehde-Bargen:

In der Gemeinde ist ein neues Baugebiet geplant. Es soll im Bereich der Flehder-Chaussee ab Gaststätte Dobslaw Richtung Hemme aufgestellt werden.

Lage der Grundstücke:

Zur Zeit ist nur Lückenbebauung möglich. Die hier freien Grundstücke sind allerdings nur von Privat zu kaufen.

Interessenten können über den Bürgermeister nähere Auskünfte einholen.

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen