Touristinfo Gemeinde Schlichting

Das noch landwirtschaftlich geprägte Reihendorf liegt an der Grenze einer Moorniederung zwischen Hennstedt und Lunden und der Eidermarsch in der Eider-Treene-Niederung. Aufgrund der ehemals stattfindenden Überschwemmungen der Eider wurde das Dorfzentrum auf Wurten errichtet. Der Untergrund sorgt auch heute noch dafür, dass gelegentlich Häuser absacken.

Schlichting ist über die Landesstraße 302 erreichbar, der nächste überregionale Bahnhof liegt in Heide.

Die Gemeinde gliedert sich in die Teile Schlichting, Schlichtingermoor, Schlichtinger Neuerkoog, Hauberg und Buttermilchskrug.

1544 wurde das erste Mal eine eigenständige Kirche für den Ort erwähnt.
Die heutige Sankt-Rochus-Kirche wurde nach 1670 gebaut, der größte Teil der Innenausstattung stammt aus den Jahren 1700 bis 1730. Sie befindet sich inmitten des Dorfes auf einer Wurt. Die Kirche ist das einzige Objekt auf der Liste des Kulturdenkmals in Schlichting.

Sehenswürdigkeiten

direkter Blick vom Ortskern in die Treene-Niederung

Veranstaltungs-Karte

facebook_page_plugin