Stellv. Schiedsfrauen und Schiedsmänner gesucht

Die Wahl erfolgt durch den Amtsausschuss bis zum Ende der Wahlperiode im Jahr 2021. Im Vertretungsfall werden Ihnen Unkosten wie z.B. Reisekosten erstattet. Maßgebend ist die Schiedsordnung für das Land Schleswig-Holstein.

Was macht nun eine Schiedsfrau / ein Schiedsmann?

Ob Nachbarschaftsstreit oder andere Konfliktsituationen:

Es müssen nicht immer Gerichte bemüht werden, um (teure) Verfahren zu beenden.

Schiedspersonen werden von einer Streitpartei angerufen, um den Versuch einer außergerichtlichen Einigung herbei zu führen.

Mit ruhiger, besonnener und unvoreingenommener Art versucht die Schiedsfrau/der Schiedsmann Lösungen aufzuzeigen, damit die Streitparteien sich schnell wieder die Hände geben und sich wieder in die Augen schauen können.

Damit übernehmen sie eine ganz wichtige Aufgabe unserer Gesellschaft.

Aktuell gibt es folgende Schiedsbezirke:

 

Bezirk „Lunden“: Schiedsmann Dietrich Kahnert

Groven, Hemme, Karolinenkoog, Krempel, Lehe, Lunden, Rehm-Flehde-Bargen und St. Annen

 

Bezirk „Hennstedt“: Schiedsfrau Doris Schwartz, Stellvertreter Uwe Pramschüfer

Barkenholm, Bergewöhrden, Delve, Fedderingen, Glüsing, Hennstedt, Hollingstedt, Kleve, Linden, Norderheistedt, Schlichting, Süderheistedt und Wiemerstedt

 

Bezirk „Tellingstedt“: Schiedsmann Dr. Reinhold Heggemann

Dellstedt, Dörpling, Gaushorn, Hövede, Pahlen, Schalkholz, Süderdorf, Tellingstedt, Tielenhemme, Wallen, Welmbüttel, Westerborstel und Wrohm

 

In das Schiedsamt können nur Personen berufen werden, die nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sind.

Das Amt kann nicht bekleiden, wer

-     die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter nicht besitzt,

-     unter Betreuung steht.

In das Amt soll nicht berufen werden, wer

-     das 30. Lebensjahr nicht vollendet hat,

-     nicht im Amtsbezirk wohnt,

-     durch sonstige gerichtliche Anordnung in der Verfügung über sein Vermögen beschränkt ist.

Die Sachkosten, die in Ausübung dieses Ehrenamtes entstehen, werden übernommen. Ebenso die Teilnahme an regionalen Einführungs- und Fortbildungsmaßnahmen des Bundes Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen (BDS).

Hilfreich für dieses Ehrenamt sind Verhandlungsgeschick, Fingerspitzengefühl und Interesse am Umgang mit Menschen. Juristische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sind Sie interessiert? Weiterte Informationen erhalten Sie bei Florian Gude, Stabsstelle, unter Telefon-Nr. 04836/990-12 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ihre Bewerbung (bitte mit Angaben zu Ihrer Person, Geburtstag, Geburtsort, Beruf/Stand/ehemaliger Beruf, kurzer Lebenslauf, kurze Schilderung, welche Erfahrungen für die Ausübung des Schiedsamtes eingebracht werden, Telefonnummer und wenn vorhanden eine E-Mail-Adresse) schicken Sie bitte bis zum 22.03.2019 an:

Amt KLG Eider

-Der Amtsdirektor-

Stabsstelle

Kirchspielsschreiber-Schmidt-Str.1

25779 Hennstedt

Veranstaltungs-Karte

facebook_page_plugin
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen